Diary

Archiv

03.08.2005 - 1.45pm

Jetzt kommen die Eintraege nur noch im Monatsrhythmus. Ich schaeme mich so richtig. Sorry Leute, hatte einfach so viel zu tun und der Computer war in der Reperatur ;-).
Aber jetzt...
Es ist Donnerstag, Payday, und ich habe eben mein Gehalt vom Motel bekommen. Sehr angenehm ;-). Vor allem, da es mir eigentlich fuer Miete und Essen reicht und ich es somit vollbracht habe, in den letzten 4 Wochen $500 zu sparen. Noch weitere zwei Monate arbeiten und dann sollte ich genug fuer meine Stops haben und ein Polster fuer die letzten 3 Wochen, die ich faul bei Pauls Eltern verbringen werde (Aber natuerlich werde ich mich nuetzlich machen!).
Ja, die Planung ist wie folgt: Am 6. Oktober ist der letzte Uni Tag fuer Paul. Dann muss er nur bis zu seinem Examen warten. Die Wartezeit verbringen wir dann damit, zu seinen Eltern umzuziehen, samt all seinem Kram und Smeagol natuerlich. Somit sparen wir uns ca. 3 Wochen Miete und vor allem muessen wir uns nicht mehr von Conrad nerven lassen.
Dann wohnen wir also bei seinen Eltern, wo wir wahrscheinlich ein fruehes Weihnachten feiern werden ;-). Ausserdem will Paul mit seinem Vater arbeiten gehen (auf dem Muschelboot) und ich werd fuer mich auch irgendeine Beschaeftigung finden. Habe ja genug gewwooft, so dass ich mich wenigstens mit Unkraut auskenne und naja Zimmer putzen kann ich auch ;-).
Am 26.10. fliege ich dann nach Sydney, am 29.10. nach Singapur und am 1.11. nach Frankfurt. Wahoo Deutschland ich komme.
Natuerlich werdet ihr nicht verstehen, dass ich mich freue, von Neuseeland mal wieder wegzukommen und so sehr ich das Land liebe und meine Freunde hier vermissen werde, zu Hause ist es halt doch am schoensten. Und ausserdem will ich ja meine Familie und meine 'alten' Freunde auch mal wiedersehen.
Und vor allem moechte ich mal meine Zukunftsplaene auf die Reihe kriegen.
Im September werde ich dann endlich meinen IELTS Test machen. Und ich schreibe das nur hier rein, damit ich mich ein bisschen unter Druck gesetzt fuehle. Ziel: 6 Punkte.
Ja, was gibts sonst noch?
Momentan ist es recht kuehl, aber sehr sonnig und in der Sonne kann man schon beinahe im T-shirt sitzen.
Im Oktober wirds dann wahrscheinlich schon recht warm sein in Colville, so dass wir hoffentlich ein bisschen im Meer planschen koennen, bevor wir ins kalte Deutschland fliegen.
Am 13.8. ist der Abschlussball der Jura-Fakultaet. Habe schon ein Kleid (schon... haha). Rese leiht mir eines von ihrer Tochter. Es ist knall goldgelb mit Blau am Ausschnitt und einem blauen wrap-around, also Stola (ihr glaubt gar nicht, wir viele Woerter man vergisst, wenn man kaum Deutsch spricht).
Naja, jedenfalls werde ich sobald wie moeglich nach passenden Schuhen suchen und heute schon einen Termin bei meinem Day Spa ausmachen, damit die mir die Haare machen ;-). Und dann muesste das alles so passen ;-). Freue mich jedenfalls schon riesig, denn Prinzessin spielen ist halt doch das groesste (wobei ich eher wie Schneewitchen aussehe hihi).
Natuerlich gibts Fotos so bald wie moeglich und ja, ich habe noch diverse in meiner Kamera, die ich noch hochladen will.
Nur, damit ich meine Freizeitknappheit versteht:
Montag, Dienstag: 9.00 bis ca. 13.00 Motel
Mittwoch, Donnerstag, Freitag: 9.00 bis ca. 13.00 Motel, 18.00 bis wann auch immer Tugboat.
Samstag, Sonntag: 11.00- ca. 15.00 Tugboat, 18.00 bis wann auch immer Tugboat
Ich habe also keine freien Tage mehr und ausschlafen kann ich auch nicht. Aber dieses Wochenende habe ich Samstag Abend und Sonntag frueh frei und das folgende WE habe ich mir ganz frei genommen, also Sa, So, Mo und Di.
Wahooo ist wie Urlaub ;-).
Ja, okay, wenn ihr wollt, duerft ihr mich auch ein bisschen bemitleiden ;-).

Habe letztens meine eigene Nachspeise kreiert (schreibt man das so?):
Bisquitteig in Muffinfoermchen backen, obendrauf kommt selbstgemachtes Blaubeereis (Blaubeeren mit Milch und viel Honig im Mixer puerieren, als wuerde man ein Milkshake machen, dann einfieren. Viel Honig deshalb, weil kalte Sachen nicht so suess schmecken wie warme). Dazu gibt es eine Sauce (Custard), ich denke mal bei uns heisst die Paradiescreme, bin mir nicht ganz sicher. Also man hat das fertige Pulver, ruehrt es mit Milch an und gibt dann mehr Milch und Zucker zu und kocht es auf und es wird dick (vielleicht hilft das weiter hihi), also diese Sauce kommt aussenrum und obendrueber eine Blaubeersauce: gefrorene Blaubeeren in einen Topf mit etwas Wasser und Zucker, koecheln lassen und dann druebergiessen.
War lecker.

Hmm, ansonsten *gruebel*. Ja, ich sitze hier im Internetcafe, weil ich noch so viel Zeit habe. War eben mit Nanesha (arbeitet im Motel) Mittagessen und gleich gehe ich dann ins Gym. Und danach ins good old Tugboat (und falls es nicht gesunken ist, dann arbeiten sie noch heute).
Gestern hatten wir ein paar dumme Gaeste, aber naja. Bin mir jedoch sicher, dass meine geschaetzen Leser alle gute Tischmanieren haben ;-). Und hoeflich sind ;-))).

Bin mal gespannt, was Paul sich fuer meinen Geburtstag ueberlegt hat ;-).

Ja, ansonsten gibt es momentan nicht viel zu erzaehlen, aber dieser Eintrag war ja relativ lang ;-).
Bis zum naechsten dann...

4.8.05 04:07, kommentieren

08.07.2005 - 4.06pm

So, viel Neues gibt es eigentlich nicht. Habe ein neues Handy. Ungluecklicher Weise ;-). Naja, passt schon eigentlich. Paul hat jetzt, nachdem er sein Handy im Gym verloren hat und niemand es abgegeben hat, endlich eine neue Karte und wird wohl mein altes Handy benutzen, so lange wir noch hier sind.
In einer Woche bin ich 20! Waaaaaaah! Dann bin ich ja quasi alt und kann Dummheiten nicht mehr auf mein Alter abschieben ;-), denn als Twen muss man ja langsam erwachsen werden ;-). Naja, eigentlich nicht. Paul ist immerhin 26 und nicht erwachsen hihihi.
Ansonsten ja, Phil verlaesst das Tugboat und Jesse wird Headchef. Emma und ich kriegen hoffentlich eine Gehaltserhoehung (bin jetzt seit genau einem halben Jahr (!!!!!) dort) und ja, das Wetter wird immer besser. Warm und sonnig. Nur heute ist es etwas aprilmaessig, ab und zu mal regen und spaeter soll es kalte Southerlies (Winde aus der Antarktis) geben. Buhahaha.
Mein Kleid fuer den Ball haengt auf dem Kleiderhaken, am Samstag um 12.00 krieg ich dann meine Haare aufgedingst und ja, es wird hoffentlich ein schoener Abend ;-).
Apropos Abend, ich bin ziemlich muede und werde mich jetzt mal hinlegen.
Spaeter gibts dann lecker Chicken-Corn Lasagne. Mjam.

Das war's auch schon wieder.

8.8.05 06:12, kommentieren

Noch am Leben

31.08.2005 - 9.35am

Ja, ich bin noch am Leben ;-). Was fuer eine langweilige Woche, kaum was zu arbeiten *gaehn*. Aber naja, dafuer kriege ich meinen Kram erledigt.
Ja, das Wochenende war etwas turbulent. Donnerstag abend haben wir erfahren, dass Pauls Mutter verschwunden war, also sind wir Freitag frueh nach Taupo geflogen, wo wir Janis, ihre Freundin Jody und Phil getroffen haben und dann zusammen mit ihnen nach Coromandel gefahren sind. Unterwegs haben wir einen Anruf bekommen, dass sie gefunden wurde. Lange Rede kurzer Sinn, sie hatte einen Unfall mit dem Auto, ist ausgestiegen und auf Grund dessen eine Klippe runtergestuerzt (war nur eine einspurige Schotterstrasse). Ihr ist zum Glueck nicht viel passiert. Nur ein gebrochenes Schlusselbein, eine fraktierte Rippe und ein blaues Auge. Fuer 30 oder 40 Meter abwaerts durchs Gebuesch finde ich das bemerkenswert.
Jetzt geht es ihr aber den Umstaenden entsprechend wieder gut und deshalb sind wir dann am Montag zurueckgefahren.
Natuerlich hat sie sich sehr gefreut, uns zu sehen und endlich haben sie nach 2 oder mehr Jahren auch mal Phil kennengelernt ;-). Er geniesst es, nicht mehr im Tugboat arbeiten zu muessen und streicht grade sein Haus ;-).

Im Motel ist in den letzten Wochen nicht viel zu tun, was ein bisschen nervig ist, da ich nie weiss, ob sie mich brauchen oder nicht, denn wenn nicht, dann koennte ich auch im Tugboat arbeiten.

Paul ist wieder fleissig in der Uni und hat sein Auto verkauft. Das ist zwar ein bisschen aetzend, aber wenigstens ist er es los.

Meine Personal Trainerin hat mir gestern ein neues Programm gegeben, worum ich sie gebeten habe. Es ist ohne Maschinen, da ich es bei Pauls Eltern machen will und zu Hause natuerlich. Denn nach all den Monaten im Gym will ich nicht meine schoenen Muskeln wieder verlieren hihihi.
Aber bei Pauls Eltern werde ich natuerlich nicht faul rumsitzen. Wir werden zusammen die Units rocken und ich kann mich ja im Garten nuetzlich machen, da ich aufgrund meiner intensiven wwoofing-Erfahrungen ja der absolute Unkraut-Pro geworden bin ;-).

Ach ja, als wir bei Pauls Eltern waren haben wir am letzten Abend 6 Stunden Risiko gespielt und ich hab sogar auch ein Spiel gewonnen, was mir aber fast das Herz gebrochen hat, weil meine Mission war, Pauls Truppen zu zerstoeren.

So, jetzt werde ich mal ein paar Fotos hochladen und dann aufstehen.

1 Kommentar 30.8.05 23:47, kommentieren