Diary

Archiv

02.03.2005 - 5.18pm

So, bin wieder vollstaendig nuechtern und habe meinen freien Tag bisher sehr genossen.
Erst mal war ausschlafen angesagt, da ich ja gestern gearbeitet habe, was nicht so der Brueller war, da mein Hirn nicht voll funktionsfaehig war. Aber naja, bin dann heute um 10.30am aufgestanden und um 12 mit Paul mit dem Bus in die Stadt gefahren. War im Gym und danach einkaufen. Habe sogar Hayden bei New World getroffen (es war wirklich eine sehr kluge Entscheidung, damals von ihm Abstand zu nehmen und stattdessen mit Paul zu tanzen *hihi*) und Nat war auch da.
Habe den ganzen Kram dann heim transportiert und mit den Vorbereitungen angefangen.
Waesche waschen und aufhaengen, Kartoffeln kochen (Paul kriegt heute Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat), aus einem Teil davon Wedges fuer heute abend machen und dann hab ich noch gebrannte Mandeln gemacht.
Habe heute in der deutschen Baeckerei erfahren, dass es in Welly keinen deutschen Metzger gibt. Also werde ich wohl weiterhin Wuerstchen essen muessen, die nach allem moeglichen schmecken, aber nicht nach Fleisch.
Naja, vielleicht finde ich ja doch irgendwann was g'scheites als Ersatz ;-). Oder ich verzichte einfach auf Wuerstchen, auch wenn sie zu einem anstaendigen BBQ dazugehoeren.
Girls Dinner ist heute wieder BBQ ;-).
Steuere heute die Wedges, Sour Cream, Chips und Saft bei, da alles andere bereits organisiert ist.
Paul hat gestern unser Zimmer tip top aufgeraeumt, war echt erstaunt. Nicht, dass ich ihm das nicht zugetraut haette, aber ich war trotzdem verbluefft.
So, jetzt werde ich mal meine Naegel bearbeiten...

2.3.05 05:29, kommentieren

04.03.2005 - 1.30pm

Soderle, auch wenn es keine grossartigen Ereignisse gibt, werde ich mal wieder einen Eintrag machen.
Gestern war ich arbeiten, mittags hatten wir nur 5 Gaeste und als es abends dann auch nur 10 oder so waren, durfte ich um 8 gehen. Bzw. habe mich freiwillig gemeldet.
Gluecklicherweise war Paul grade mit einkaufen fertig und hat mich abgeholt.
Haben uns dann zu Hause einen gemuetlichen Abend gemacht und uns "The Girl Next Door" angeschaut.
Irgendwas scheint in Pauls Haehnchenspiessen von gestern gewesen zu sein, denn heute ist ihm schlecht und er liegt die ganze Zeit im Bett.
Natuerlich hat Frau Dr. Gapski gleich mal ein Mittelchen parat gehabt und strenge Bettruhe verordnet ;-).
Seit 1,5h lade ich nun aktuelle Wellington Fotos hoch, werde zwischendurch von katzensuchenden Nachbarn gestoert, aber naja.
Heute abend ist wieder arbeiten angesagt, vielleicht vorher Gym, bin mir aber noch nicht sicher, wuerde lieber hier bleiben und auf meinen Patienten aufpassen.
Ab 21.3. habe ich die Sonntage frei, damit ich mehr Zeit mit Paul verbringen kann. Chantal ist echt nett :-).
Ansonsten arbeite ich wahrscheinlich an allen Tagen ausser Mittwoch abend (wegen Girls Dinner).
Morgen und am Sonntag ist Dragon Boat Festival, hoffe, Paul ist bis dahin wieder fit.
Werde gleich noch buegeln und Waesche aufhaengen und dann, hmm mal schaun', vielleicht was essen und TV schauen oder so.

1 Kommentar 4.3.05 01:38, kommentieren

14.03.2005 - 2.17pm

Schande ueber mein Haupt, so lange keinen Eintrag gemacht. Aber naja, es ist auch nicht viel passiert hier.
Paul, Arbeit, Gym, Hausarbeit, schlafen, das ist eigentlich alles, was mich momentan so beschaeftigt ;-).
Das Wetter ist immer noch schoen, nur ein bisschen kuehler. Gestern und am Samstag waren wir deshalb am Strand und haben ein bisschen in der Sonne gelegen, andere Leute beobachtet, gelaestert und deutsche Touristen belauscht ;-).
Meine Arbeitsbilanz der letzten Woche liegt bei 31,25h sehr gut ;-).
Gestern habe ich das wahrscheinlich einfachste Gericht gekocht, seit ich hier bin ;-). Huehnchenrahmschnitzel mit Reis. Und es war sooooo lecker ;-).
Dragon Boating war lustig und Pauls Team hat den 2. Platz in der Klasse der social teams gemacht, weshalb jetzt eine schoene Silbermedaille unsere Wand ziert ;-).
Letzten Donnerstag waren wir Enten fuettern, diesmal in einem anderen Park und sie waren echt cool, weil sie einem naemlich aus der Hand gefressen haben und einem fast bis auf den Schoss gesprungen sind, nur um Brot zu kriegen ;-). Haben uns sogar den Luxus gegoennt und ihnen eine Packung frisches Weissmehltoastbrot gekauft ;-). Natuerlich das billigste hihi.
Gestern hatte Luke seinen letzten Arbeitstag im Tugboat und morgen zieht er entgueltig nach Hamner Springs bei Christchurch. Bin ja mal gespannt, wer jetzt als neuer Hilfskoch oder wie sich das nennt, kommt.
Ansonsten ist alles wie immer. Werde gleich mit dem Bus zum Gym fahren, danach arbeiten und heute nacht irgendwann nach Hause fahren.

14.3.05 02:24, kommentieren

20.03.2005 - 1.40am

So, nach einer langen etwas anstrengenden Tugboat-Nacht sitze ich jetzt hier, da ich eh nicht schlafen kann und versuche, mein Diary mal wieder auf den neuesten Stand zu bringen.
Letzten Montag war ich abends nach der Arbeit noch bei New World einkaufen und habe uns dann zu Hause eine Kaeseplatte gemacht, die wir mit naja einer halben Flasche Sauvignong Blanc genossen haben. Mjam.
Donnerstag waren wir shoppen und abends im Gym. Habe gleich meine neuen Shorts ausprobiert und kann jetzt endlich wieder aufs Laufband. Da ich ungeduldig bin, habe ich natuerlich gleich mit den vollen 10km gestartet, was nicht die beste Idee war, aber egal, ein bisschen Muskelkater bringt einen ja nicht gleich um.
Freitag habe ich den ganzen Tag gearbeitet, war in meiner Pause wieder shoppen und gestern, also Samstag waren wir wieder shoppen.
Sind in die Mall nach Porirua gefahren und haben jede Menge Kram gefunden. Nach einem kurzen Stopp zu Hause hat Paul mich beim Tugboat abgesetzt und ist danach zu Alan gefahren.
Momentan ist er wohl noch mit seinen Freunden unterwegs. Habe ihn auf dem Weg zum Bus zufaellig getroffen, wobei ich meinem Glueck ein bisschen nachgeholfen habe, da ich eine Bushaltestelle weiter gelaufen bin, um die Chance zu vergroessern, ihn zu treffen. Haette aber nicht gedacht, dass es klappt ;-))).
Naja, morgen frueh um 11 wird dann wieder gearbeitet. Hoffe, ich muss nicht abends arbeiten.
So, jetzt noch ein bisschen lesen und dann schlafen

1 Kommentar 19.3.05 13:47, kommentieren

25.03.2005 - 10.35pm

Warum der heutige Tag Good Friday heisst, kann ich ja nicht ganz nachvollziehen. Ich moechte jedenfalls nicht, dass der Tag, als Eva Gapski starb, als Good Friday in die Geschichte eingeht.
Die letzten Tage ist nichts wesentliches passiert. Es ist jetzt Ostern und deshalb hatten wir heute zum Fruehstueck (mittags halb eins) egg & bread, was reichhaltig aber nicht grade gesund war. Aber Atkins wuerde in die Haende klatschen: Man nehme ca. 2 EL Margarine, schmelze sie in einer Pfanne und brate eine Scheibe Toast (in die man vorher ein eigelbgrosses Loch macht) darin, dann drehe man den Toast um und setze ein Ei spiegelmaessig (also ein Spiegelei) in das Loch, so dass das Eiweiss sich auf dem Toast ausbreitet. Ein bisschen stocken lassen und dann vorsichtig wenden, so dass das Ei schoen angebraten wird. Bevor man den Toast wendet, nochmal 2 EL Margarine in die Pfanne hauen, so dass der Toast so richtig schoen mit Margarine vollgesogen ist. Das ganze isst man dann, wie sollte es anders sein, mit Tomato sauce (Kiwi-Ketchup). Schmeckt besser als es klingt.
Nach diesem Fruehstueck war ich gestaerkt fuer mein naechstes Projekt: New York Vanilla Cheesecake.
Das Resultat: Konsistenz zeigt, Jamie Oliver hat einen anderen Ofen, daher ist mein Cheesecake innen noch quasi roh, aber das macht ueberhaupt nichts, denn er schmeckt koestlich. Der beste Kaesekuchen der Welt. Mit heissen Blaubeeren, einfach zum dahinschmelzen.
Paul war auch begeistert ;-)))

Jetzt werden wir uns dann fertig machen uns endlich mal wieder zusammen weggehen. Die Clubs werden nach Mitternacht aufmachen, da dann endlich Karfreitag rum ist ;-).

Morgen muss ich dann noch einen Schokoosterhasen fuer Paul kaufen. Hier gibts sogar den goldenen LindHasen mit Gloeckchen...

25.3.05 11:47, kommentieren